APROPOS

flüchtige Blicke

ab 21. Juli 2019

Ein Ausstellungsprojekt mit Bildern von

Daniel Ammann, Martin Benz, Peter Egloff, Till Forrer, Ariel Huber, Joshua Loher, Eva Rekade, der Ansichtskartensammlung von Daniel Preisig, 44 Büchern aus dem Sitterwerkt, der Fachzeitschrift Modulør, der Grafik von PIN (Samuel Bänziger, Rosario Florio, Larissa Kasper), einem pädagogischen Programm der Universität Lichtenstein: mein (Alb)Traumhaus und laufend weiteren Beiträgen

Was sehen wir, wenn wir durch die Welt gehen? Sind es Formen, Materialien oder Strukturen. Wodurch wird diese Wahrnehmung geprägt? Verbinden wir das Gesehene mit Erfahrungen oder mit einem Herstellungsprozess und dem Handwerk dahinter? Sind es Bilder und Erfahrungen, die uns vertraut vorkommen oder irritieren.

„APROPOS flüchtige Blicke“ versucht diesen Fragen nachzugehen und soll offen bleiben für Entwicklungen. Daher ist es auch eher als offenes Projekt denn als Ausstellung gedacht. Aus dem Fundus der Bilder sollen immer wieder neue Themen und Querbezüge aufgenommen und vertieft werden. Diese können themenbezogen sein, von den Machern abgeleitet werden oder ganz andere, noch ungeahnte Stränge bilden.

Termine

  • Sonntag, 21. Juli 2019, 14 Uhr: Projektstart mit Apéro

Anlässlich der Viehschau vom 19. September 2019 soll ein Fokus mit mehr Bildern des Teufner Zeichners Peter Egloff im Rahmen einer ZWISCHENSTELLUNG vom 8. – 19. September gezeigt werden.

Weitere begleitende Veranstaltungen und Präsentationen sind in Entwicklung und werden aktuell auf der Homepage kommuniziert.

Links und weitere Informationen