Ort der List

Foto zu «Ort der List»

Zur Zeit finden keine List-Treffen statt.

Die LIST findet jeweils am letzten Donnerstag des Monats statt. Dazu sind alle Interessierten zur Teilnahme eingeladen. Der Kreis der angesprochenen Leute kann und soll sich kontinuierlich vergrössern. Der Grad der Öffentlichkeit soll dem jeweiligen Stand der Diskussion angepasst werden.

Hier soll ein ORT sein, an dem sich die unterschiedlichsten Einzelinteressenten und Gruppen treffen können, um einen fachlichen Diskurs zu führen.
 Dieser soll möglichst interdisziplinär geartet sein, also Handwerker, Laien und Planer ansprechen und um bildhafter zu sprechen: Der Kopf und die Hand sollen verbunden werden, wie das auch im Leitbild des Zeughauses festgehalten ist.

Wir erarbeiten uns einen Wortschatz und beobachten die Diskussionskultur. Dazu üben wir uns, ähnlichen einem literarischen Lesezirkel (gleichsam einem Basso continuo) im Lesen von Bauwerken. Wir lesen solche, die uns nahe und lieb sind, aber auch fremde und auf anhieb unverständliche. Dazu laden wir dann gelegentlich auch Architekten ein, die uns ihre Projekte vorstellen.  Dazu sammeln wir Beispiele von Bauten, die zur gemeinsamen Lesung vorgeschlagen werden.

Der ORT soll politisch ausgewogen sein, aber wir greifen auch aktuelle Themen auf, wie zum Beispiel im Moment die Teilrevision des Appenzeller Baugesetzes.

Das Logo wurde von H. R. Fricker aus Trogen geschaffen, mit der Erlaubnis dieses im Rahmen des Zeughauses zu verwenden.

Links und weitere Informationen