Büro für Baukultur

Das BÜRO FÜR BAUKULTUR ist eine Art Kompetenzzentrum für Architekturvermittlung. Es will Menschen jeden Alters für Baukultur sensibilisieren, das Vokabular für Baukultur bei unterschiedlichen Anspruchsgruppen erweitern, sodass Bauten einerseits «gelesen» und andrerseits «beschrieben» werden können und ein entsprechendes Netzwerk schaffen, pflegen und erweitern.

Im Zeughaus Teufen wird seit der Neueröffnung 2012 im Rahmen der Museumsvermittlung baukulturelles Wissen vermittelt.

Der öffentliche gebaute Raum ist ein gestalteter und damit immer Resultat verschiedener Überlegungen und Auseinandersetzungen. Involviert sind viele: Bauherr*innen und Architekt*innen, die Gesetzgebung, die Raumplanung, die Denkmalpflege, die Stimmbürger*innen und Nutzer*innen. Dabei prallen unterschiedlichste Interessen und Sichtweisen aufeinander – viele reden mit und haben eine Meinung.

Das BÜRO für BAUKULTUR (BfB) möchte diesen Diskurs fördern und vor allem differenzieren, indem es die Vermittlung von Baukultur ins Zentrum seiner Tätigkeiten stellt.

Im Zentrum stehen Fragen wie:

  • Warum sehen Bauwerke so aus wie sie aussehen?
  • Wie können wir uns über Baukultur und Architektur unterhalten?
  • Nach welchen Kriterien lassen sich Bauwerke beurteilen?

Wir begreifen Architektur in ihrer ganzen Breite – in ihrem geografischen, historischen, ästhetischen, konstruktiven und funktionalen Kontext. Sie ist nicht nur als fertig gebautes Resultat zu denken, sondern auch innerhalb eines komplexen Planungs- und Bauprozesses.

Videos

Hier zeigen wir unter anderem ausgewählte Videos, die im Rahmen des Projektes entstanden sind.

Presse